Nachlese 19.ADAC Motocross Arnstein

PDF

Wasserschlacht am AIR MX MOTODROM "Affenhitze mit 35°"

Als allererstes mal Danke an die Helfer und Freunde des MSCA, den Landwirten Edmund Fischer sowie Werner bzw. Dieter Strobel.

Den meisten Aufwand hatten wir primär natürlich durch das heiße Wetter und den damit verbundenen Mehraufwand an Bewässerung und Wasserfahren (ca. 400000 Liter wurden verwendet). Dies konnten wir dadurch meistern, dass uns die Stadt Arnstein eine Wasserstelle zur Verfügung stellte, bei der unser Mitglied Mario Tierschwitz vollen Einsatz gegeben hat, um die Wasserspeicher gefüllt zu halten. Vielen Dank in diesem Fall auch an Frau Günzel von der Stadt Arnstein für die nette Kooperation. Die Bewässerungstruppe hat sich um die Einhaltung des Staubes auf der Strecke gekümmert.

Durch den großen Andrang und Fahrern (340) und Zuschauern waren die Parkplätze und das Fahrerlager des MX-Air-Motodrom randvoll und es galt die Administration und Organisation zu gewährleisten, so dass die Rettungswege und Zufahrtswege freibleiben konnten. Hierfür hat der MSC extra Ombudsmänner abgestellt um den reibungslosen Ablauf zu gewährleisten.

Die Resonanz aller Teilnehmer, sowie des Verbandes war sehr positiv und der MSC-Arnstein wurde für seine vorbildliche Organisation gelobt und teilweise sogar als beste Veranstaltung des Jahres bisher betitelt.

Julian Arnold vom MSC-Arnstein schaffte am Pfingstsonntag einen starken 13. Gesamtplatz in der Klasse MX1 National. Am Pfingstmontag konnte er sich in der Tageslizenzklasse nochmal steigern und erreicht dort mit dem 2. Platz sogar einen Platz auf dem Treppchen.

Colin Sarre´ erreicht am Pfingssonntag bei den 50-65 ccm einen tollen 6. Gesamtplatz und Montag bei den 65-85ccm Junioren den 14.Gesamtplatz.

Jonas Dünninger konnte in der Klasse 65-85 Junioren sogar den Tagessieg erreichen.

Einen besonderen Preis gab es auch für die schnellste gezeitete Runde des Wochenendes, die an Chris Gundermann ging.

Den Streckenschiebern Henry Deppisch und Christian Schrötter (Stasi). "Danke"

Ansonsten ist erwähnenswert, dass es keine nennenswerte Unfalle gab und wir mit der Firma SAM´s (Sportsandmoreshop) aus Arnstein sogar einen regionalen Händler vor Ort hatten, der als Sponsor für das Event auftrat und mit der Partnerfirma O´Neal an beiden Tagen vor Ort war, um vom komfortablen Helm, über stylishe Shorts und Jerseys bin hin zu robuster Schutzkleidung alles anzubieten.

Alle Teilnehmer und Besucher konnten sich zudem über eine leckere Bewirtung freuen, die von der Familie Springer bestens organsiert wurde.

Für den Getränknachfluss war zudem Thomas Göbel Schwebenried, Monster Energy an beiden Tagen vor Ort, sowie am Pfingstmontag auch noch Rockstar.

Bericht: MSR Geschäftsstelle Bilder und Nachlese

Bericht: Zeitschrift CROSS MAGAZIN

Bericht: Saalezeitung

Bericht: Werntal Zeitung

Bericht: MainPost